Leserstimmen



„Was wünscht man sich mehr als dem Alltag und der Realität für ein paar Stunden zu entfliehen? Mit „Magical Lights: Die Lichter der Hüter“ schafft man dies. Eine spannende Geschichte, die so geschrieben ist als wäre man Teil dieser Welt und mit auf den Abenteuern der Protagonisten. Man wird mir der Hauptfigur in diese Fantasie Welt mit eingeführt, welche auch nur ein normaler Teenager ist, die eine neue, bisher unbekannte Welt, entdeckt. Eine neue Idee von Fantasy, die zwischen Traum und Realität wandelt. Besonders das Ende macht große Lust auf den zweiten Band. Wer also die Welt von Feen, Nymphen und weiteren magischen Wesen mag ist hier genau richtig.“


Melissa


Bei diesem Buch handelt es sich um ein Debüt und ist der Beginn einer Reihe. Ganz ehrlich man merkt nicht das es das erste Buch der Autorin ist, gefühlt hat sie schon 100 andere geschrieben, den mir sind keine gravierenden Fehler aufgefallen.
Die Story ist super fesselnd und extrem toll geschrieben, man möchte das Buch nicht aus der Hand legen. Da immer einige Fragen offen sind denkt man sich ein Stückchen noch lesen vielleicht bekomme ich dann meine Antwort und dann zack ist man am Ende von Teil 1 und verflucht die Autorin für den gemeinen Cliffhanger. Zum Glück kommt im Herbst Teil 2 raus.

Mahoo's Bücherschrank


Und was soll ich sagen, ich brauch den 2 Teil sofort!
Allein das Cover ist schon so schön und magisch. Die Geschichte ist spannend von Anfang an sie hat mich mitgerissen und ich hatte Mühe überhaupt aufzuhören. Und die Protoganisten vorallem aber Lucian, der hat es mir angetan mit seiner dunklen Aura die ihm um gibt und doch ist er soviel mehr. Er und Elena gehören einfach zusammen auch wenn sie es nicht so sieht ( aber ich will nix verraten ) Die überraschenden Magische Momente die immer wieder auftauchen sind toll und wie gesagt mir wurde beim Lesen nie langweilig. Der Schreibstil ist toll. Und es lässt nichts erahnen das dies ein Erstlingswerk ist. Es ist großartig und vorallem zum Schluß ging es nochmal richtig zur Sache und der Cliffhanger hat mich sprachlos und mit Tränchen in den Augen zurück gelassen und am liebsten wäre ich mit Lucian mitgegangen. Ich habe seine Gefühle direkt spüren können!

Karin


Dieses Buch konnte ich zeitweise nicht aus der Hand legen. Der Schreibstil ist so ausführlich und malerisch, dass ich selbst durch die Gänge des Internats gegangen bin und sich alle Farben deutlich vor meinem inneren Auge gezeigt haben. Jedes Wort ist liebevoll platziert. Dass dieses Buch ein Debüt sein soll, hätte ich fast nicht geglaubt.
Literatur, Kunst und Musik werden so in der Geschichte eingeflochten, dass selbst der größte Kulturbanause überlegt, ins nächste Museum zu gehen.

Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, habe ich mehr Schuldrama und Kitsch erwartet. Fehlanzeige- ich war sofort in der Handlung gefangen. Es ist schwer, Spoiler zu vermeiden, denn schnell bahnen sich die ersten Liebesdramen an und Geheimnisse tauchen auf, die dazu verleiten, die Nacht durchzulesen, um alle Zusammenhänge zu verstehen. Auf vieles kann ich also leider nicht eingehen.
So manche Elemente haben mich an Julia Dippel und Marah Woolf erinnert. Wen das nicht überzeugt, weiß ich auch nicht.

WhiskyNBooks


Hat sich super gelesen, teilweise wollte ich nur 1 Kapitel zwischendurch lesen aber eh ich mich versah, waren es einige mehr. Ich finde die Personen sowie die Umgebung sehr gut erklärt. Ich konnte richtig eintauchen in die Geschichte und teilweise mitfühlen. Ich erwarte mit Spannung den nächsten Teil.

Conny


 Schöner Auftakt der New Adult Romantasy-Geschichte - Julia Dippel Fans können sich freuen :)

Trouble


 
E-Mail
Instagram